Bürgregesangverein 1862 Naumburg

Liebe Sänger,

wir haben uns vom Vorstand getroffen, um über die aktuelle Situation (Covid-19) zu sprechen.

Leider müssen wir Euch mitteilen, dass weiterhin die Übungsstunden ausfallen werden. Wir haben auch mit unserem Dirigenten gesprochen und gemeinsam festgelegt, die Übungsstunden erstmal bis nach den Sommerferien (14.08.2020) auszusetzen.

Auch unsere geplanten Veranstaltungen, wie „die Fahrt ins Blaue“, „Sommerfest I/II Bass“,u.s.w. werden aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht stattfinden.

Auch wegen der fehlenden Zeit, die wir für die Vorbereitungen zu unserem Liederabend benötigen und die Ungewissheit wie man eine solche Veranstaltung evtl. durchführen könnte, haben wir uns entschieden, den Liederabend in diesem Jahr ausfallen zu lassen.

Auch dafür hoffen wir auf Euer Verständnis.

Sollte sich an der aktuellen Lage irgendetwas ändern, und wir vielleicht doch die ein oder andere Veranstaltung durchführen können, werden wir Euch umgehend informieren.
Unsere Gesangsstunden finden wie gewohnt donnerstags um 20:15 Uhr statt.

Wir wünschen allen Sängern:

Bleibt gesund !

GESANGSSTUNDEN

Unsere Gesangsstunden finden jeden Donnerstag um 20:15 Uhr

in unserem Vereinslokal „Landhotel Weinrich“ statt.

In den Sommerferien machen wir eine Pause.

MERKSPRUCH FÜR SÄNGER

Versäume keine Übungsstund, denn dafür gibt es keinen Grund.
Willst Du ein rechter Sänger sein, so finde Dich bei Zeiten ein.
Begrüße kurz die Sängerbrüder, setz dann auf Deinen Platz Dich nieder.
Chormeister kann nur einer sein, drum lass das Reden Ihm allein.
Wenn`s Zeichen kommt, dann singe Du, sonst aber halt den Schnabel zu.
Willst Du dem Meister wohlgefallen, dann musst Du singen, nicht bloß lallen.
Beachte alle Notenzeichen! Du weißt wir wollen was erreichen.
Stier nicht nur bloß ins Notenblatt, der Taktstock auch Bedeutung hat.
Drum hoch den Kopf, mein Sangesbruder, sonst hält man dich für`n dummes Luder.
Wenn Du des Tabaks Sklave bist, sieh zu, dass Du Dich nicht vergisst,
halb elf fängt erst das Gute an, bezähme Dich, Du bist ein Mann!
Wenn Dir das alles wohl gelang, dann Hast Du Freude am Gesang.
Dann war Dein Mühen nicht umsonst, Du näherst Dich der wahren Kunst!

geschrieben 1920 vom Schuhmachermeister
Heinrich Blum aus Dissen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.